Es ist ein gutgewählter und schattiger Platz für ein Päuschen.

Die meisten übersehen das Hinweisschild nach Pnaka auf der kurvenreichen Strecke von Kampos nach Vourliotes. Dabei ist der schönere und intelligentere Weg nach Vourliotes der alte aber gut begehbare Fußweg.

 

Und der führt nicht nur durch Pnaka, sondern auch direkt an der Taverne zur Quelle vorbei. Ein gutgewählter und schattiger Platz für ein Päuschen und mehr. Die Küche ist einfach und gleichsam vielseitig und gut - auf den Tisch kommt, was in den Gärten von Kampos wächst. Den Wein wird rundum Vourliotis angebaut und gekeltert. Vor allem der leichte, trockenausgebaute Rosé ist allemal ein opulentes Päuschen wert.

 

links rechts

 

Die alten Pächter mussten 2012 die Taverne an der Quelle aus gesundheitlichen Gründen aufgeben und der wunderschöne Ort verwaiste über ein ganzes langes Jahr. Seit dem 1. Mai 2014 können die durstigen und hungrigen Wanderer sich in Pnaka wieder stärken. Georgos und Dimitris aus Vourliotis haben die Taverne wieder eröffnet und mit Kaiti und Maria zwei gute und erfahrene Köchinnen engagiert.

 

Tischreservierung und Vorbestellungen:

 

06973560269